Technische charakteristiken für scheiben auf zylinderrollen für förderanlagen

TECHNISCHE CHARAKTERISTIKEN FÜR

SCHEIBEN AUF ZYLINDERROLLEN

FÜR  FÖRDERANLAGEN

 

Technische charakteristiken für scheiben auf zylinderrollen für förderanlagen

Technische charakteristiken für scheiben auf zylinderrollen für förderanlagen

 

 

Die vollrolligen Scheiben auf Zylinderrollen weisen folgende technische Charakteristiken auf:

Äußerer Ring, vorwiegend aus Einsatzstahl 16CrNi4 (UNI 7846) für kleine Dimensionen und 18NiCrMo5 (UNI 7846) für große Dimensionen hergestellt. Diese Stahle können nach Einsatzhärten, Stahlhärten und Anlassverfahren eine Oberflächenhärte von 60+2 HRc erreichen.

Das Profil des äußeren Rings kann in den drei unterschiedlichen Ausführungen erfolgen:

1 – Ring mit äußeren zylindrischem Profil ohne Rillenführungen;

2 – Ring mit einer Rillenführung auf der äußeren Fläche

3 – Ring mit doppelter Rille auf der äußeren Fläche

Innerer Ring, hergestellt aus durchgehärtetem Stahl 100Cr6 (UNI3097), kann nach dem Härten und Anlassverfahren eine Oberflächenhärte von 60+2 HRc erreichen. Die innere Schmierung kann durch Löcher im inneren Ring erfolgen (durch einen Kanal auf dem Bolzen, auf dem die Scheibe aufgepresst wird). Das innere Schutzsystem hat lamellenförmige elastische Ringe (FEY) aus harmonischem Stahl für Federn und äußere Abschirmungen aus Stahl, die antioxidations Brünierungsverfahren unterzogen werden. Auf Anfrage können spezielle Varianten, wie vergrößerter Spielraum (C3 oder C4) oder thermische Stabilisierungsverfahren erfolgen, wobei beide Verfahren der Verwendung bei hohen Temperaturen dienen.

CONTATTO VELOCE